Australien Camper und Wohnmobil Reisen vom Spezialist

+49 8142 66 99 720
KONTAKT
08142 - 58 00 31
Gröbenzell
14:57:00

Nutzen Sie unser Online Reiseanfrage-Tool


4 Tage Red Centre Abenteuer - Alice Springs nach Uluru

4 Tage/ 3 Nächte Campingtour

Dieses Abenteuer in kleiner Gruppe bietet das Beste, was das Rote Zentrum zu bieten hat. An vier Tagen erkunden Sie die vier Wahrzeichen (Uluru, Kings Canyon, Kata Tjuta und Tjoritja West MacDonnell Ranges) in einer Tour.

Der Uluru-Kata Tjuta Nationalpark steht nicht umsonst auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Der Park wurde erstmals 1987 in die Liste aufgenommen, als die internationale Gemeinschaft seine spektakulären geologischen Formationen, seine seltene Flora und Fauna und seine außergewöhnliche natürliche Schönheit anerkannte. Ihr ortskundiger Führer wird Ihnen einige der unglaublichen Geheimnisse des Roten Zentrums mit Kommentaren, Geschichten und verborgenen Schätzen enthüllen, die diesen Ort wirklich zum Leben erwecken.



Wilfried Roggenkamp

EXPERTEN-TIPPWilfried Roggenkamp

"Nie hätte ich gedacht, daß mich der Uluru so beeindrucken würde. Zu viele Besucher, zuviel Geschrei scheint damit verbunden. Als ich den heiligen Nabel des Kontinents vor vielen Jahren zum ersten Mal erblickte konnte ich es nicht fassen. Ganz egal, was um ihn herum geschieht, der rote Fels ist unberührbar. Er ist der Hüter mystischer Geheimnisse. Jede Verfärgung im Fels hat eine Bedeutung. Hier fand der große Kampf zwischen den Kriegern der Kunia und Liru statt und wirkt bis heute nach."




Hinweise und Reiseverlauf

Alice Springs Ayers Rock Tour Highlights

  • Kings Canyon Watarrka Nationalpark
  • Uluru (Ayers Rock) Aussichtspunkt bei Sonnenuntergang
  • Besuch des Uluru-Kata Tjuta Cultural Centre
  • Heilige Felsmalereien der Aborigines
  • Besuch des Mutitjulu Wasserlochs, Kuniya Piti, Kantju Schlucht
  • Eintauchen in den Uluru-Kata Tjuta Nationalpark
  • Wandern im Tal der Winde oder in der Walpa Gorge
  • Lassen Sie sich von der Schönheit der Olgas-Kata Tjuta beeindrucken
  • Besuchen Sie Tjoritja - West MacDonnell Ranges
  • Standley Chasm, Ochre Pits und Ellery Creek Big Hole erkunden
Die Höhepunkte sind ein Leitfaden, aber die landschaftliche, kulturelle und meteorologische Vielfalt des Roten Zentrums ermöglicht ein hohes Maß an Abwechslung und Flexibilität in der Reiseroute. Ihre fachkundigen Führer werden dafür sorgen, dass jeder ein großartiges Abenteuer erlebt!

Autopia Tours behält sich das Recht vor, die Reiseroute oder das Reiseprogramm aufgrund saisonaler Wetterbedingungen und/oder während der Schließung von Parks wegen traditioneller Zeremonien der Landbesitzer zu ändern.

Abfahrtstermine

Jeden Montag, Mittwoch und Samstag vom 01.06.-31.09.24

Tourmöglichkeiten
Abfahrt: ab Alice Springs zwischen 6:00-6:30 Uhr
ODER ab Ayers Rock Airport/Ayers Rock Campground zwischen 13:00-13:50
Tourende: in Alice Springs 17:30 Uhr

Treffpunkt

Treffpunkt für diese Tour ist um 7:00 Uhr vor dem Aurora Alice Springs Hotel - 11 Leichhardt Terrace Alice Springs.

Was mitzubringen ist

2-3 Liter wiederauffüllbare Wasserflasche, breitkrempiger Hut, Sonnenbrille und Sonnencreme, Strandtuch und Toilettenartikel, Badesachen, feste, bequeme Wanderschuhe (geschlossene Schuhe), wetterfeste Kleidung (extreme Bedingungen bei Tag und Nacht), Fotoapparat, Taschenlampe, Stirnlampe oder Kopflampe, Insektenschutzmittel in Tropenstärke, Mücken- oder Fliegennetz (in den Sommermonaten), 15 kg Übernachtungsrucksack und kleiner Tagesrucksack, eigener Schlafsack und eigenes Kopfkissen (optional - bei Unterbringung in einem Swag), wiederaufladbare Powerbank (begrenzter Zugang zu Strom zum Aufladen von Telefon und Kamera) und Geld für Snacks und Mahlzeiten.

Campingmöglichkeiten

A) SWAGS: Für abenteuerlustige Reisende bieten wir traditionelles Outback-Camping an. Unsere Gäste schlafen unter dem Sternenhimmel in einem mit Segeltuch überzogenen Schlafsack, der als "Australian Bush Swag" bekannt ist.

B) ZELTE: Wer etwas mehr Komfort und Schutz vor den Wetterverhältnissen sucht, kann unser "Twin Share Safari Tent" buchen. Dies beinhaltet feste Zelte, zwei Einzelbetten, Matratzen, Kissen und Bettwäsche.

Wissenswertes

Welche Unterbringungsmöglichkeiten gibt es?

Basic Single Swag (für 1 Person) - Der Basic Single Swag Preis gilt (pro Person) für Erwachsene oder Kinder. Für Gäste, die auf dem Boden unter dem Sternenhimmel schlafen möchten, in einer freistehenden, mit Segeltuch bezogenen Buschbettrolle mit Isomatte.

Safarizelt mit zwei Schlafplätzen (für 2 Personen) - Der Preis für dieses Safarizelt beträgt (pro Person) für Erwachsene oder Kinder. Für Gäste, die im Outback schlafen, aber vor Natureinflüssen geschützt sein möchten, bieten wir feste Zeltplätze, zwei Einzelbetten mit Matratzen, Bettwäsche und eine Laterne an. (Alleinreisende, die separat ein Twin-Share Safarizelt buchen, werden nach Möglichkeit mit einem anderen Alleinreisenden des gleichen Geschlechts zusammengelegt. Kinder müssen immer von einem Erwachsenen begleitet werden.)

Unsere festen Zeltplätze haben Zugang zu den Gemeinschaftsduschen und -toiletten des Campingplatzes. Diese Stellplätze verfügen in der Regel über eine begrenzte Solarenergie oder sind nicht an das Stromnetz angeschlossen. Die Gäste werden daher gebeten, wiederaufladbare Akkus mitzubringen (begrenzter Zugang zu Strom zum Aufladen von Mobiltelefonen oder Kameras).

Ab welchem Alter ist diese Tour geeignet?

Kinder im Alter von 8 bis 17 Jahren müssen immer von einem Erwachsenen oder Erziehungsberechtigten begleitet werden. Für Kleinkinder und Kinder unter 7 Jahren ist die Tour nicht geeignet, da die Sicherheitsanforderungen und die Anforderungen an die körperliche Fitness zu hoch sind.

Kann ich am Tag der Tour in Alice Springs abgeholt werden?

Da unsere Tour früh in Alice Springs beginnt (zwischen 6:00 und 6:30 Uhr), müssen die Gäste am Vorabend der Tour anreisen und 1 Nacht in Alice Springs verbringen. Sobald Sie Ihre Unterkunft in Alice Springs gebucht haben, informieren Sie uns bitte, damit wir Sie am Tag der Tour abholen können. Wir bieten keinen Transfer vom Flughafen zur Unterkunft vor/nach der Tour an.

Welchen Flug muss ich buchen, wenn ich an der Ayers Rock Tour teilnehmen möchte?

Sie sind dafür verantwortlich, den richtigen Flug zu buchen, bevor Sie eine unserer erweiterten Touren buchen. Hier ist eine Liste der Flüge, die mit unserer Extended Tour Tag 1 Abholung am Flughafen Ayers Rock [AYQ] - Coote Rd Yulara NT zwischen 13:00 und 13:50 Uhr. Gäste, die mit einem Flug vor der Abholzeit am Flughafen AYQ ankommen, werden gebeten, den kostenlosen Flughafentransfer zum Ayers Rock Campground zu nutzen, um später zur Gruppe zu stoßen.

Flugankünfte, die an unserer Tour teilnehmen können:

QF728 - Montag / Sydney (SYD) nach Ayers Rock (AYQ) @ 12.35 Uhr
JQ660 - Montag / Sydney (SYD) nach Ayers Rock (AYQ) @ 13:35
JQ664 - Mittwoch / Melbourne (MEL) nach Ayers Rock (AYQ) @ 12:35
QF728 - Mittwoch / Sydney (SYD) nach Ayers Rock (AYQ) @ 12:35
JQ660 - Mittwoch / Sydney (SYD) nach Ayers Rock (AYQ) @ 13:35
JQ660 - Samstag / Sydney (SYD) nach Ayers Rock (AYQ) @ 13.35 Uhr

BITTE BEACHTEN SIE: Unsere 3-Tages- und 4-Tages-Rotes-Zentrum-Touren enden nur in Alice Springs. Wenn Sie einen Flug ab Ayers Rock Airport buchen, müssen Sie unsere 2-tägige Red Centre Tour buchen, da diese um 12:00 Uhr in Yulara/Ayers Rock Resort endet.

*Die Flugzeiten entsprechen dem Stand vom 10. April 2023, können sich aber jederzeit ändern.

Wie fit muss ich für diese Tour sein?

Für die Wanderungen ist eine mittlere bis fortgeschrittene Fitness erforderlich. Die Länge der Wanderungen liegt zwischen 2 und 6 km pro Tag, oft über steile und felsige Abschnitte, bei direkter Sonneneinstrahlung und hoher Luftfeuchtigkeit. Insgesamt werden ca. 12-15 km gewandert. Die Teilnahme an den Wanderungen liegt im Ermessen des Guides, um die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten. Daher wird eine mittlere bis gute körperliche Fitness vorausgesetzt und für Personen über 70 Jahre ist ein ärztliches Attest erforderlich (30 Tage vor Reiseantritt).

Wie viel Gepäck kann ich mitnehmen?

Wir bitten unsere Gäste, nur kleine, weiche Reisetaschen und Handgepäck mitzunehmen, da der Stauraum in unseren Fahrzeugen begrenzt ist. Große Koffer und Sperrgepäck können während der Tour im Hotel gelassen werden. Diese Tour ist nicht geeignet für Personen, die auf Mobilitätshilfen, Rollstühle, Gehhilfen oder Kinderwagen angewiesen sind.

Werden besondere Ernährungswünsche berücksichtigt?

Ja, bitte teilen Sie uns bei der Buchung oder spätestens einige Tage vor der Abreise mit, ob Sie besondere Diätvorschriften oder gesundheitliche Einschränkungen haben, damit wir die notwendigen Vorkehrungen treffen können.

Welche Verpflegung gibt es auf der Tour?

Die meisten Mahlzeiten werden von unseren Reiseleitern zubereitet und sind einfache Campingmahlzeiten, gelegentlich werden sie auch von unseren Unterkunftsanbietern vor Ort angeboten. Die Gäste werden gebeten, bei der Zubereitung der Mahlzeiten, beim Aufräumen und beim Auspacken bzw. Beladen des Fahrzeugs mitzuhelfen, da dies eine gute Gelegenheit ist, die Mitreisenden kennenzulernen und mit ihnen in Kontakt zu kommen.

Sind die Nationalparkgebühren im Preis inbegriffen?

Autopia Tours hat die Gebühren für die australischen Nationalparks im Reisepreis inbegriffen, d.h. unsere Gäste erhalten einen 3-Tages-Pass für den Uluru-Kata Tjuta Nationalpark und den Stamley Chasm Park. Die Parkpässe können nicht von Gästen erworben werden, die nicht an unseren Touren teilnehmen.

Mit welchen Fahrzeugen reisen wir auf der Uluru Camping Tour?

Wir haben einige geländegängige 4×4 Eco-Tour-Busse, die speziell für das härteste Terrain und die Offroad-Pisten entwickelt wurden. Die maximale Teilnehmerzahl auf diesen Touren beträgt 15-21 Personen, wobei eine Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen erforderlich ist, um die Abfahrt zu garantieren. Technische Daten der Flotte: Isuzu N-Serie NPS300 (15, 17, 21 Sitze). Im unwahrscheinlichen Fall einer Panne können Ersatzfahrzeuge eingesetzt werden.

Ist es sicher, im australischen Outback zu campen? (Risikobereitschaft)

Australien ist die Heimat vieler gefährlicher Tiere, extremer Wetterbedingungen und abwechslungsreichen Terrains. Wenn Sie beim Campen, Wandern oder anderen Outdoor-Aktivitäten mit diesen Gefahren konfrontiert werden, kann sich Ihr persönliches Risiko erhöhen. Sicherheit hat für uns oberste Priorität und unsere Reiseleiter sind bestens ausgebildet, um die Sicherheit der Reisenden jederzeit zu gewährleisten. Autopia Tours übernimmt keine Verantwortung für Verluste, Verletzungen oder Unfälle, die von Passagieren an Bord von Autopia Tours verursacht werden. Im Northern Territory müssen Kinder bei Tagesausflügen mindestens 6 Jahre und bei Übernachtungsausflügen mindestens 8 Jahre alt sein. Kinder unter 18 Jahren müssen immer von einem Erwachsenen, einem Erziehungsberechtigten oder einer Aufsichtsperson begleitet werden. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen liegt die Verantwortung für Kinder auf Reisen ausschließlich bei den Eltern oder Erziehungsberechtigten. Reisende, auch Kinder, müssen immer Schuhe, Sonnenschutz und Kopfbedeckung tragen.

Brauche ich eine Reiseversicherung für das Outback von Zentralaustralien?

Es wird dringend empfohlen, dass alle Reisenden eine persönliche Reiseversicherung abschließen, da wir abgelegene Teile des Northern Territory erkunden und im Falle einer Erkrankung oder Verletzung nur begrenzten Zugang zu medizinischer Versorgung haben.

Wie ist das Wetter im Northern Territory?

Das Wetter im Northern Territory kann sehr wechselhaft und extrem sein. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Temperaturen in der Trockenzeit auf über 40 Grad Celsius steigen und am Abend drastisch fallen. Bitte informieren Sie sich über die Durchschnittstemperaturen für die Jahreszeit, in der Sie reisen, und packen Sie entsprechende Kleidung ein. Bei Regen oder schlechtem Wetter findet Ihre Reise trotzdem statt, es sei denn, Sie werden vom Anbieter kontaktiert.

Wie sieht es mit der Impfpolitik aus?

Doppelimpfungen sind nicht mehr vorgeschrieben, werden aber dringend empfohlen.

COVID-Erklärung

Zu Ihrer Sicherheit haben wir umfassende Hygienemaßnahmen eingeführt und die regelmäßigen Hygienekontrollen verstärkt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vor der Abreise einer Fieberkontrolle unterzogen und erhalten Einweg-Gesichtsmasken und Handdesinfektionsmittel.

Unsere Verantwortung

Wir von Autopia Tours setzen uns auf unseren Uluru-Touren aktiv für den Schutz von Flora und Fauna ein. Es ist unsere Pflicht, dafür zu sorgen, dass das Weltnaturerbe und die dort lebenden Arten so wenig wie möglich gestört werden. Kulturelle Sensibilität und Respekt gegenüber den traditionellen Eigentümern sind jederzeit zu zeigen.

Ein Teil unserer Verantwortung besteht darin, unsere Gäste über umweltverträgliche Verhaltensweisen zu informieren und ihnen zu vermitteln, wie wichtig es ist, die Sicherheit der Wildtiere und die ökologische Nachhaltigkeit der Orte, die wir besuchen, zu gewährleisten.

Traditionelle Landbesitzer

Autopia Tours möchte vor allem den traditionellen Besitzern dieses Landes, insbesondere dem Volk der Wurundjeri, Respekt zollen. Wir bitten Sie, die Sensibilität der indigenen Kultur und die spirituelle Verbindung, die sie mit dem Land haben, jederzeit bewusst und respektvoll zu behandeln.

Begegnungen mit Wildtieren

Wildtiere sollten in ihrem natürlichen Verhalten respektiert und nicht gestört werden. Bei der Beobachtung von Wildtieren ist darauf zu achten, schnelle oder plötzliche Bewegungen, die die Tiere erschrecken könnten, zu vermeiden, Lärm auf ein Minimum zu beschränken und Wildtiere, einschließlich Vögel, nicht zu berühren, zu streicheln oder zu füttern. Durch den Kontakt mit Menschen können Krankheiten eingeschleppt und Wildtiere aggressiv werden.

Wildtiere sollten nicht angefasst oder gefüttert werden, es sei denn, es handelt sich um zertifizierte Wildtierpfleger. Das Füttern von Wildtieren kann deren natürliches Nahrungsverhalten verändern und durch den Kontakt mit Menschen und das Einbringen von für den Verdauungstrakt schädlichen Nahrungsmitteln zu Krankheiten führen. Das Füttern von Wildtieren kann diese auch aggressiv gegenüber Menschen machen.

Wildtiere, die in Not, verletzt oder in Gefahr zu sein scheinen, sollten sofort der zuständigen Stelle gemeldet werden, z.B. dem Nationalpark-Ranger oder dem Personal des Besucherzentrums.

Schutz unserer Nationalparks

Besucherinnen und Besucher sollten auf den ausgewiesenen Wegen und hinter den Absperrungen bleiben und den Anweisungen des Führers/Tourenleiters Folge leisten. Das Verlassen der Wege kann empfindliche Ökosysteme verändern und Rückzugsräume für Wildtiere und die heimische Vegetation zerstören. Es gibt weitere Gefahren, auf die Sie achten sollten, z. B. Abbruchkanten, instabile Felsformationen, überhängende Äste und rutschiger Untergrund. Bleiben Sie auf den Wegen, um einen sicheren Besuch für die Gäste und die Umwelt zu gewährleisten.

Flora und Fauna sollten nicht aus ihrem natürlichen Lebensraum entfernt werden. Dies gilt auch für Totholz, Laub, Blumen usw., da sie Teil des Ökosystems der Region sind und ihre Entfernung zu Störungen führen kann.

Abfallentsorgung

Alle Busse sind mit Abfallbehältern ausgestattet. Bioabfälle dürfen nicht auf den Boden geworfen werden. Obwohl sie organisch sind, sind Gegenstände wie Bananenschalen, Apfelkerne, Brot und andere Lebensmittelabfälle nicht natürlich/heimisch in der Region und können Schädlinge und Krankheiten einschleppen oder Wildtiere schädigen, wenn sie gefunden und gegessen werden. Wir empfehlen allen Reisenden, auf unserer Grampians-Tour eine Flasche Wasser mitzunehmen. Durch den Kauf von Wasser in Flaschen landen große Mengen an Plastik auf der Mülldeponie. Daher bitten wir unsere Gäste, ihre eigene Flasche mitzubringen, da in unseren Fahrzeugen Wasserauffüllstationen zur Verfügung stehen. Bitte achten Sie darauf, während der gesamten Tour ausreichend zu trinken, um das Risiko von Sonnenbrand und Dehydrierung zu verringern.

Erste Hilfe

Alle unsere Reiseleiter sind im Besitz eines aktuellen Erste-Hilfe-Ausweises der Stufe 2. Bitte melden Sie jeden Unfall oder jede Erkrankung Ihrem Reiseleiter. Wir empfehlen allen, die an einer Krankheit leiden, ihre Medikamente mit auf die Tour zu nehmen und den Reiseleiter zu Beginn der Tour darüber zu informieren.

Wenn Sie Raucher sind: Wir bitten Sie, das Rauchen in Gesellschaft anderer Fahrgäste zu unterlassen und sich auf die ausgewiesenen Raucherbereiche zu beschränken. In unseren Fahrzeugen und in den Unterkünften, einschließlich der Dauercampingplätze, ist das Rauchen nicht gestattet. Wir legen häufig "Komfortstopps" ein, um unseren Fahrgästen eine Pause zu ermöglichen, können aber keine Rauchpausen garantieren. Bitte entsorgen Sie Ihre Zigarettenkippen verantwortungsbewusst und ordnungsgemäß.


Aus unserer Galerie

-red_centre_adventure_1.jpg

-red_centre_adventure_2.jpg

-red_centre_adventure_3.jpg




Tag 1: Alice Springs nach Uluru/ Ayers Rock - 350 km

Highlights Tag 1:

  • Uluru (Ayers Rock)
  • Kulturzentrum des Roten Zentrums
  • Heilige Felskunststätte
  • Mutitjulu Wasserloch
  • Kuniya Piti
  • Kantju-Schlucht
  • Sonnenuntergang am Uluru Aussichtspunkt
Von Alice Springs oder Yulara (Uluru Airport) fahren wir in Richtung Uluru (Ayers Rock) und halten am Aussichtspunkt Mt Connor (falscher Uluru), von wo aus wir einen Blick auf den mächtigen roten Berg werfen können, sowie in Curtin Springs, wo wir eine Toilette aufsuchen, bevor wir zum Mittagessen auf unserem Campingplatz eintreffen. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf den Weg zum Red Centre Indigenous Cultural Centre, wo wir die Gelegenheit haben, mehr über die kulturelle, ökologische, historische und geologische Bedeutung dieses ganz besonderen Nationalparks zu erfahren. Mit wachsender Vorfreude und Aufregung begeben wir uns auf eine kurze Fahrt zum Fuße des Uluru, wo wir die schiere Größe und Pracht des gigantischen Monolithen zu begreifen beginnen und ihn aus nächster Nähe erkunden. Auf dem Weg zum Mutitjulu Wasserloch entdecken wir heilige Felszeichnungen in Familienhöhlen und hören die Schöpfungsgeschichten von Kuniya und Liru, während wir unsere Wanderung zum Kuniya Piti fortsetzen. Von hier aus wandern wir an heiligen Stätten vorbei zur Kantju Schlucht, wo wir den höchsten Wasserfall Zentralaustraliens, die Höhle eines Ältesten und die älteste Speisekammer der Welt bewundern können. Nachdem wir den beeindruckendsten Felsen der Welt aus nächster Nähe erkundet haben, ziehen wir uns zurück, um einen der unglaublichsten Sonnenuntergänge der Welt zu erleben, während das Abendessen für Sie zubereitet wird, damit Sie Ihren Hunger stillen und Ihre Mitreisenden kennenlernen können.

Mahlzeiten: *Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Ayers Rock Coach Campground - Feste Zelte oder Bush Swags (Gemeinschaftszeltplatz)
Wanderstrecke: 2-3 km

*Für Gäste, die am Ayers Rock zusteigen, ist das Mittagessen am ersten Tag nicht inbegriffen.

Tag 2: Uluru, Kata Tjuta und Kings Canyon - 406 km

Highlights Tag 2:

  • Spektakulärer Sonnenaufgang am Uluru
  • Die Olgas - Kata Tjuta
  • Wanderung durch das Tal der Winde oder die Walpa Schlucht
  • Uluru-Kata Tjuta Nationalpark
Wir stehen früh auf, frühstücken und machen uns auf den Weg zu einem spektakulären Sonnenaufgang im Uluru-Kata Tjuta Nationalpark. Der Uluru ist schon etwas Besonderes, und gerade wenn man denkt, dass es nicht mehr majestätischer werden kann, nähern wir uns der atemberaubenden Silhouette von Kata Tjuta. Hier wandern wir durch das Tal der Winde oder die Walpa Schlucht und bestaunen die mächtigen Felsformationen aus Konglomerat. Nach der Erkundung von Kata Tjuta machen wir uns auf den Weg in die Kings Canyon Region, gerade rechtzeitig, um einen herrlichen Sonnenuntergang im Outback zu erleben, gefolgt von einem herzhaften Essen am Lagerfeuer.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Kings Creek Station - Feste Zelte oder Bush Swags (Gemeinschaftszeltplatz)
Wanderstrecke: 2-6 km

Tag 3: Kings Canyon nach West MacDonnell Ranges - 370 km

Highlights Tag 3:

  • Outback Scenery - Fahrt durch die einsame Landschaft Zentralaustraliens vom Kings Canyon auf der Route nach Norden über Alice Springs zu unserem Übernachtungscampingplatz am Standley Chasm
  • Kings Canyon Watarrka Nationalpark - Nehmen Sie an einer geführten Wanderung teil und erfahren Sie mehr über die Flora, Fauna und Geologie dieses besonderen Ortes
  • Genießen Sie ein herzhaftes Abendessen und entspannen Sie sich mit Ihren neuen Freunden
  • Spektakuläre Sternenbeobachtung im entlegenen Outback Australiens
Wir brechen früh auf, um den mächtigen Kings Canyon (Watarrka) zu erkunden und wagen uns in die uralte Landschaft und zu den heiligen Stätten der Ulpanyali und Lilla. Bei der Ankunft am Kronjuwel im Zentrum des Watarrka Nationalparks (Kings Canyon) sind wir umgeben von 100 Meter hohen Felswänden, Sandsteinschluchten und atemberaubenden Landschaften, die einem die Haare zu Berge stehen lassen. Packen Sie Wasser, einen Hut und festes Schuhwerk ein, denn wir werden den Canyon zu Fuß erkunden (je nach Jahreszeit den schönsten Teil). Ruhen Sie sich im Bus aus, während wir zurück in den Norden fahren, vorbei an Alice Springs und in Richtung der West MacDonnell Ranges, wo wir einen Abend in unserem Buschcamp verbringen werden, um die Sterne zu beobachten.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen
Unterkunft: West MacDonnell Ranges - Feste Zelte oder Bush Swags (private, tragbare Anlagen)
Wanderstrecke: 2-4 km

Tag 4: Standley Chasm und Tjoritja West MacDonnell Ranges bis Alice Springs - 250 km

Highlights Tag 4:

  • Tjoritja West MacDonnell
  • Standley Schlucht
  • Ellery Creek-Schlucht
  • Ormiston Schlucht
  • Simpson Schlucht
Standley Chasm, traditionell bekannt als Angkerle Atwatye, was "Wasserschlucht" bedeutet, ist eine 3 m breite und 80 m hohe Schlucht in den West MacDonnell Ranges. In der Morgendämmerung werden wir hoffentlich die einheimische Tierwelt beobachten können, während wir unser Frühstück genießen und uns auf den kommenden Tag freuen. Auf dem Weg nach Westen können Sie im Ellery Creek Bighole baden, das traditionell Udepata genannt wird und von hohen roten Klippen und dem sandigen Ellery Creek umgeben ist. Weiter geht es zum Ormiston Gorge, wo gewaltige geologische Kräfte die hohen roten Felswände geformt haben. Genießen Sie hier die Natur in ihrer schönsten Form, bevor wir unsere gemütliche Fahrt zurück nach Alice Springs antreten. Unsere letzte Etappe führt uns zu einer weiteren Sehenswürdigkeit der Tjoritja West MacDonnell Region, Simpsons Gap, wo sich mehrere Traumpfade und Geschichten kreuzen. Mit seinem permanenten Wasserloch ist dies auch ein großartiger Ort, um einheimische Wildtiere zu beobachten. Nachdem Sie nun die besten Naturschauspiele Zentralaustraliens gesehen haben, bringen wir Sie zurück nach Alice Springs zu Ihrer gewählten Unterkunft und Ihren Abendplänen, während Sie sich an vier Tage voller Entdeckungen und neu gewonnener Freunde erinnern.

Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen

Hinweis: Diese Tour endet nur in Alice Springs. Gäste, die den Ayers Rock oder Yulara besuchen möchten, sollten stattdessen die 2-Tages/1-Tages Uluru Tour buchen, da diese Tour um 12:00 Uhr in Yulara/Ayers Rock endet.

Eingeschlossene Leistungen

(gültig von 01.06.2024 bis 01.06.2025)
  • 3 Übernachtungen in festen Zeltlagern im Safari-Stil (Uluru, Kings Creek, West MacDonnell)
  • Toiletten und Duschen auf dem Zeltplatz vorhanden
  • Inklusive: 3x Frühstück, *4x Mittagessen, 3x Abendessen
  • Geführte Buschwanderungen (ca. 12 km, je nach Kondition)
  • Trinkwasser an Bord (bitte eigene Flasche mitbringen)
  • Alle Eintrittsgebühren für den Nationalpark
  • Bettwäsche, Matratzen und Kissen werden gestellt (Option Safarizelt)
  • Akkreditierter Outback-Fahrer, Reiseleiter und Gastgeber
  • Ausführliche Kommentare zu den lokalen Gegebenheiten
  • Klimatisierter 4×4 Geländebus
  • Ausgewählte Abholpunkte in Alice Springs oder Ayers Rock/ Rückgabe nur in Alice Springs

Nicht Eingeschlossene Leistungen

(gültig von 01.06.2024 bis 01.06.2025 )
  • Schlafsäcke können an Bord für $40 AUD inklusive Reinigung gemietet werden. Sie können aber auch Ihre eigenen mitbringen. Die Bezahlung erfolgt direkt an den Veranstalter.
  • Alle Mahlzeiten, die nicht im Reiseprogramm angegeben sind. Für Personen, die eine spezielle Diät einhalten müssen, empfehlen wir die Mitnahme von Snacks, da die Möglichkeiten im Outback begrenzt sind.
  • Hoteltransfers vor/nach der Tour zum vereinbarten Treffpunkt
  • Reiseversicherung dringend empfohlen
  • Persönliche Ausgaben
  • *Für Gäste, die am Ayers Rock zusteigen, ist das Mittagessen am ersten Tag nicht inbegriffen; die Gäste müssen vor dem Treffen mit der Reisegruppe essen.

Die aktuellen Preise senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.



-red_centre_adventure_1.jpg

-red_centre_adventure_2.jpg

-red_centre_adventure_3.jpg

-red_centre_adventure_4.jpg

-red_centre_adventure_5.jpg

-red_centre_adventure_6.jpg

-red_centre_adventure_7.jpg

-red_centre_adventure_8.jpg

-red_centre_adventure_9.jpg


persönliches Angebot anfordern

Kategorie

Angebot mit Flug

Ihre Kontaktdaten











KONTAKTIEREN SIE UNS

Telefon

Telefon:
Sie erreichen uns Mo - Fr
von 9 - 13 Uhr
und 15 - 18 Uhr.

+ 49 8142 66 99 720

Kontakt

Reiseanfrage:
Nutzen Sie dafür unser Online-Reiseanfrage-Tool

Email

E-Mail:
Schreiben Sie uns gerne eine Mail.
info@australia-travelteam.com