Neuseeland Camper und Wohnmobil Reisen vom Spezialist

+49 8142 58 00 31
KONTAKT
08142 - 58 00 31
Gröbenzell
09:35:41

Nutzen Sie unser Online Reiseanfrage-Tool


The Insider - 24 Tage ab Auckland nach Christchurch

"Die Insider"-Tour ist eine Reise aus unserem Herzen. Diese Selbstfahrer-Tour resultiert aus unserem Wunsch, den Menschen das "ganz eigene Neuseeland" zu zeigen. Natürlich sollte niemand auf die bekannten klassischen Attraktionen verzichten. Aber da ist noch viel mehr!



Wilfried Roggenkamp

EXPERTEN-TIPPWilfried Roggenkamp

"Warum nicht mal dort verweilen, wo waschechte Kiwis Urlaub machen? Schon mal vom Whanganui Nationalpark gehört? Erleben Sie ein traditionelles Hangi im kleinen Kreis Ihrer neugewonnenen Maori Familie. Dies ist keine einstudierte Show sondern authentische, freundschaftliche Begegnung zweier Kulturen. Bei dieser Tour erleben Sie Neuseeland "aus der ersten Reihe" - wie im richtigen Leben"




Sie bleiben für zwei Nächte in der Blue Duck Station, einem Bauernhof inmitten üppigem Neuseeland-Busch. Genießen Sie eine traditionelle Mahlzeit in einem kleinen Familienkreis und werden Sie Teil des "Whanau". Wie wäre es mit Carters Beach? Ein echtes Juwel nördlich von Punakaiki, aber unbemerkt von den meisten. Cardrona Hotel, voller Geschichte und Charakter, rustikale Behaglichkeit - Südinsel Charme von seiner besten Seite. Und dein Zuhause für eine Nacht!

Highlights

- Auckland
- Hokianga Harbour
- Doubtless Bay
- Haruru River/Bay of Islands
- Coromandel Peninsula
- Rotorua
- Tongariro National Park
- Blue Duck Station
- Whanganui National Park
- Wellington
- Abel Tasman National Park
- Franz Josef
- Milford Sound
- Dunedin
- Christchurch


Aus unserer Galerie

-the_insider_1.jpg

-the_insider_2.jpg

-the_insider_3.jpg




Tag 1: Ankunft Auckland

Ankunft in Auckland und Begrüßung durch einen Repräsentanten von REST NEW ZEALAND TOURS. Anschließend Transfer zu Ihrem Hotel in Auckland und Übergabe der Reiseunterlagen. Falls Sie nicht zu müde von der Anreise sind, empfehlen wir einen Spaziergang am Hafen von Auckland.

Tag 2: Auckland - Waipoua Forest - Hokianga Harbour/Omapere

Ungefähre Fahrtzeit 4 Std, 290 km

Übernahme des Mietwagens. Sie fahren zur Westküste und können die Tölpel-Kolonie am Muriwai Beach besuchen, bevor Sie nach Norden weiterfahren. Das interessante Kauri-Museum in Matakohe ist der ideale Stopp für einen Kaffee. Auf dem Weg zum Hokianga Harbour können Sie die Kauri-Baumriesen im Waipoua Forest bewundern. Oder Sie nehmen am Abend an einer geführten Maori-Tour zu den Kauris von Omapere aus teil.

Tag 3: Omapere - Doubtless Bay - Haruru River/Bay of Islands

Ungefähre Fahrtzeit 3,5 Std, 215 km

Sie fahren weiter in Richtung subtropischer Norden. Ein Abstecher nach Ahipara, einem bei Einheimischen beliebten Strandort lohnt sich. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie den Umweg zum Cape Reinga machen, dem nördlichsten Punkt des Landes. Die Fahrt zur Bay of Islands geht vorbei an schönen Stränden und durch kleine Fischerorte. Sie önnen einen Stopp am historischen Stone Store in Kerikeri am Fluss machen.

Insider Tipp: Planen Sie ein oder zwei Nächte in Ahipara ein. Übernachten Sie ‘kiwi-style’ im strandnahen Ahipara Holiday Park in einer typischen ‘Cabin‘. Simpel aber romantisch!

Tag 4: Haruru River/Bay of Islands

Erst eine Bootstour durch die Bay erschließt ihre volle Schönheit. Die Auswahl ist groß: Zum Hole in the Rock, Schwimmen mit Delfinen, mit oder ohne Badestopp und Picknick auf einer Insel, Segeln oder Kajaken. Oder Sie wandern über die Treaty Grounds und besuchen das historische Treaty House in Waitangi. Auch Bustouren nach Cape Reinga sind möglich.

Insider Info: Ihre Unterkunft befindet sich am schönen und stillen Haruru River. Bis Paihia ist es nicht weit, und somit profitieren Sie von allen Einrichtungen, die diese kleine Ortschaft zu bieten hat, entkommen aber gleichzeitig dem Touristenrummel.

Tag 5: Bay of Islands - Whangarei - Snells Beach (Warkworth)

Ungefähre Fahrtzeit 2,5 Std, 180 km

Auf Nebenstraßen geht es zurück Richtung Süden. Zuerst entlang der Ostküste an langen Stränden und stillen Buchten vorbei bis Sie in Snells Beach, einem kleinen Fischerdorf, ankommen. Insider Info: Snells Beach liegt auf der Mahurangi East Peninsula. Die wunderschöne Kawau Bucht liegt direkt vor Ihnen und Sie befinden Sich im Herzen der zauberhaft schönen Region Matakana. Die Region ist ein Geheimtipp und somit vor allem bei Kiwis, nicht aber bei Touristen bekannt. Ihre Unterkunft befindet sich in unmittelbarer Nähe eines Badestrandes. Shops, Cafes und Restaurants sind nur einige Gehminuten entfernt. Entdecken Sie von hier aus atemberaubende Surfstrände, fantastische Regionalparks, versteckte Buchten, Weingüter, den bekannten Matakana Bauernmarkt, das exklusive Kawau Island und Goat Island Meeresreservat.

Tag 6: Snells Beach - Auckland - Coromandel Peninsula

Ungefähre Fahrtzeit 4,5 Std, 280 km

Via Auckland fahren Sie zur Coromandel Halbinsel. Folgen Sie der Westküste nach Coromandel Town, bevor Sie zur Ostküste der Halbinsel weiterfahren.

Insider Tipp: Besuchen Sie New Chums Beach (Wainuiototo). Der Strand wurde zu einer der “101 Must-Dos” für Kiwis gewählt und liegt versteckt und deshalb von den Massen verschont. Der Strand wurde zu einem der „10 schönsten Strände der Welt“ erkoren. Hier gibt es keine Gebäude und keine Strasse, ein wahrhaftiges Juwel. Der lange goldene Sandstrand ist von Pohutukawas gesäumt und oft menschenleer. Der bekannte Werbeslogan „Coromandel - Good for your Soul“ bringt es bestens auf den Punkt!

Tag 7: Coromandel Peninsula - Rotorua

Ungefähre Fahrtzeit 4 Std, 250 km

Am Hot Water Beach können Sie ein Loch graben und Ihren eigenen Thermalpool genießen. Wandern Sie von Hahei zur berühmten Cathedral Cove. Bei Opoutere Beach können Sie beim Vogelschutzgebiet Pause einlegen oder das Kiwi-Fruit- Centre in Te Puke besuchen. Tagesziel ist Rotorua: Entdecken Sie 18 glitzernde Seen, beeindruckende einheimische und exotische Wälder, und das Zentrum der Maorikultur Neuseelands.

Tag 8: Rotorua - Murupara

Ungefähre Fahrtzeit 1 Std, 60 km

Es gibt viel zu entdecken entlang des ‘Geothermal Highway’: Blubbernde Schlammlöcher, Schwefelpfützen und speiende Geysire. Heute Abend sind Sie zu Gast bei der Toe Toe Familie und genießen ein hausgemachtes Hangi Abendessen. Die Übernachtung in der Kohutapu Lodge und eine kulturelle Tour sind ein unvergessliches Erlebnis.

Insider Info: Kohutapu Lodge gehört einer lokalen Maori Familie, die Sie einlädt, über ihre Geschichte, Kultur und „Kai“ (Essen) zu lernen. Die Toe Toe „whanau“ (Familie) gehört zum Stamm der Ngati Manawa. Ihr „whakapapa“ (Stammbaum) kann 400 Jahre zurückverfolgt werden bis zur Besiedlung dieses „rohe“ (Land, das dem Stamm gehört). Viele der lokalen Maori Erzählungen wurden von Generation zu Generation weitergegeben und werden nun mit Gästen der Kohutapu Lodge zusammen mit köstlichem traditionellem Essen geteilt. Erleben Sie authentische „manaakitanga“ (Gastfreundschaft) und werden Sie Teil der Familie. Nau mai, haere mai!

Tag 9: Murupara - Taupo - Tongariro National Park - Blue Duck Station

Ungefähre Fahrtzeit 2,5 Std, 215 km

Lake Taupo bezaubert an klaren Tagen mit einer tollen Sicht zu den Vulkanen. Fahren Sie durch den Tongariro Nationalpark und entlang der majestätischen Vulkane bis zum Whanganui Nationalpark.

Insider Info: Die Blue Duck Station liegt im Herzen des Ruapehu Districts an den Ufern des Whanganui und Retaruke Flusses und ist ein Geheimtipp für Outdoor-Begeisterte. Verbringen Sie zwei Nächte in der Blue Duck Station inmitten des Whanganui Nationalparks. Das zugehörige Gebiet weist eine der höchsten Konzentrationen von Whio (Blaue Ente) und Kiwis in Neuseeland auf. Hier gibt es auch Wetas, die einheimische Fledermaus haust hier und die Flüsse verfügen über einen gesunden Fischbestand. Aus Anerkennung für ihre kontinuierliche Arbeit im Bereich Naturschutz wurden der Blue Duck Station schon drei „Ballance Farm Environment“ Preise verliehen, sowie auch der „Department of Conservation Services to Conservation Award“.

Tag 10: Whanganui National Park - Blue Duck Station

Heute stehen eine Vielzahl von möglichen Ausflügen und Aktivitäten zur Auswahl. Auf einer Bush Safari lernen Sie mehr über Naturschutz, lokale Geschichte und natürlich auch die täglichen Arbeitsabläufe dieser Schaf- und Rinderfarm. Im Angebot stehen des weiteren Pferdereiten, Kajaken, Mountain Biken, Helikopterflüge, Wandern, eine Fahrt im Jetboot sowie Jagen. (Busch Safari im Preis eingeschlossen, andere Aktivitäten sind optional).

Insider Info: Während der Sommermonate gibt es die Möglichkeit zu einem Kajakausflug zu den Kaiwhakauka- Wasserfällen, wo Sie mit etwas Glück die Blaue Ente sichten können. Ein fantastischer Ausflug in den neuseeländischen Busch, der Sie mit toller Aussicht belohnt.

inkl. Frühstück und Abendessen

Tag 11: Whanganui National Park - Wellington

Ungefähre Fahrtzeit 6 Std, 360 km

Sie fahren zunächst nach Wanganui, eine der ältesten Siedlungen des Landes. Weiter führt die Reise entlang der Kapiti Coast nach Wellington, der Hauptstadt Neuseelands. Es empfiehlt sich ein Spaziergang entlang der Hafenpromenade oder ein Besuch im Nationalmuseum Te Papa, wo Landesgeschichte und -kultur eindrücklich dargestellt sind.

Insider Tipp: “Manaakitanga” bedeutet Gastfreundschaft, und dafür ist Whanganui besonders bekannt. Besuchern passiert es oft, dass sie sich hier sehr schnell heimisch fühlen. Das ist der unerwartete Zauber dieses kleinen Paradieses.

Inkl. Frühstück

Tag 12: Wellington - Picton - Abel Tasman National Park

Ungefähre Fahrtzeit 3 Std, 190 km, Fährüberfahrt 3,5 Std

Die Fahrt mit der Fähre durch den stillen Marlborough Sound nach Picton ist einer der Höhepunkte Ihrer Reise. Entlang des malerischen Queen Charlotte Drive fahren Sie über Havelock nach Nelson, dem Ort mit den meisten Sonnenstunden im Land. Erkunden Sie die lokale Kunst- und Kaffeeszene bevor Sie über Motueka den Abel Tasman National Park erreichen.

Tag 13: Abel Tasman National Park

Der Park bietet eine Vielzahl an Aktivitäten, besonders Wanderungen in jeder Länge und für jeden Fitnessgrad. Sie können zum Beispiel mit dem Wassertaxi zur Tonga Bay fahren und zur Torrent Bay wandern und von dort mit dem Boot zurückfahren. Oder Sie laufen einfach von Ihrer Unterkunft aus zu einer der nächsten Buchten. Kajaktouren entlang der Küste zu den goldgelben Buchten sind auf eigene Faust oder in einer kleinen Gruppe möglich.

Insider Tipp: Golden Bay ist eine Fahrt wert. Die Region verfügt über ein außergewöhnlich vielfältiges Ökosystem. Hier gibt es Sandstrände, enge Täler und fischreiche Flüsse und dies alles in unmittelbarer Meeresnähe. Eine schroffe Bergkette grenzt diese unvergleichliche Landschaft vom Festland ab.

Tag 14: Abel Tasman National Park - Carters Beach, Westport

Ungefähre Fahrtzeit 3,5 Std, 240 km

Sie fahren durch die beeindruckende Buller Gorge zur wilden Westküste.

Insider Info: Ihre Unterkunft liegt am wunderschönen, aber den meisten Reisenden fast gänzlich unbekannten Carters Beach. Lauschen Sie der Brandung, wohnen Sie dem atemberaubenden Sonnenuntergang bei oder spazieren Sie entlang des breiten weißen Sandstrandes.

Tag 15: Carters Beach - Punakaiki - Westland National Park/Franz Josef

Ungefähre Fahrtzeit 4 Std, 275 km

Insider Tipp: Ein Abstecher zu Cape Foulwind belohnt Sie mit spektakulären Ausblicken über das Meer, die steilen Klippen sowie eine Robbenkolonie. Ein Besuch bei den Punakaiki Pancake Rocks ist ein unvergessliches Erlebnis. Entlang der bizarren Westküste geht es nach Greymouth und Hokitika, den Jadezentren des Landes. Im Westland National Park sind Gletscher, Regenwald und Küste nah beieinander. Die immergrünen dichten Regenwälder werden Sie begeistern. Insider Tipp: Unterwegs gibt es viel Sehenswertes, wie zum Beispiel eine Jetboottour in Whataroa zur White Heron Colony (Weiße Reiher), wo Sie die seltenen Vögel beobachten können. Das stille Okarito an der Küste lädt zum Verweilen und zu einer Kajaktour durch die Lagune ein. Hubschrauberflüge mit Gletscherlandung werden in Fox Glacier und Franz Josef angeboten (nicht eingeschlossen).

Tag 16: Franz Josef - Wanaka - Cardrona Valley

Ungefähre Fahrtzeit 4 Std, 310 km

Es geht weiter die Westküste entlang. Empfehlenswert ist unterwegs der Ship Creek Walk oder ein Abstecher zum Monro Beach Walk. Wenn Sie Glück haben, können Sie Pinguine oder Hector Delfine in der Brandung spielen sehen. Bei Haast Village verlassen Sie die Westküste und fahren über den landschaftlich schöne Haast Pass. Über die Crown Range, die am Cardrona-Skigebiet vorbeiführt, erreichen Sie Cardrona Hotel, Ihr Tagesziel.

Insider Info: Eine Übernachtung im Cardrona Hotel ist etwas ganz Spezielles. Es befindet sich an der spektakulären Gebirgsstraße „Crown Range Road“ zwischen Wanaka und Queenstown. Das Hotel ist eines der ältesten des Landes und durch seinen rustikalen Charme und interessante Vergangenheit zur Ikone erkoren worden. Als wohl meistfotografiertes Pub in Neuseeland bietet es aber viel mehr als nur eine Bar. Hinter der bekannten Fassade verbirgt sich ein einladender Biergarten, Hotelzimmer mit Charakter sowie ein ausgezeichnetes Restaurant, welches traditionelle Pub-Gerichte mit einem moderten Twist serviert.

Tag 17: Cardrona Valley - Queenstown - Fiordland National Park/Te Anau

Ungefähre Fahrtzeit 3 Std, 220 km

Heute haben Sie genügend Zeit in Queenstown, um die atemberaubende Szenerie zu genießen und aus einer schier endlosen Auswahl an Ausflügen und Aktivitäten auszuwählen. Am späten Nachmittag geht die Fahrt weiter zum Fiordland Nationalpark, eine Region, welche ideal für Outdoor-Aktivitäten ist.

Tag 18: Te Anau - Milford Sound - Te Anau

Milford Sound Bootsfahrt inklusive Bustransfers ab Te Anau (eingeschlossen)

Der Bus holt Sie in Te Anau ab und bringt Sie zum Milford Sound. Die Fahrt führt durch das Eglington und Hollyford Valley zum reflektierenden Wasser des Sounds mit dem über 1.000 Meter aufragenden Mitre Peak. Mit etwas Glück sehen Sie am höchsten Punkt des Passes, dem Homer Saddle, die grünen Keas (Bergpapageien). Nach der Bootstour werden Sie im Bus wieder nach Te Anau zurückgefahren.

Tag 19: Te Anau - Stewart Island

Ungefähre Fahrtzeit 3 Std, 190 km, Fährüberfahrt 1 Stunde

Entlang der Southern Scenic Route geht es durch den Fiordland National Park. Besuchen Sie die älteste Hängebrücke des Landes in Clifden. In Te Waewae Bay können Sie Delfine und Wale von den Klippen aus beobachten. Bluff ist der südlichsten Punkt der Südinsel. Sie stellen Ihr Fahrzeug am Hafen ab und nehmen die Fähre über die Foveaux Strait nach Stewart Island.

Tag 20: Stewart Island/Rakuira National Park

Auf Stewart Island scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Hier können Sie Natur pur tanken und auf zahlreichen Wanderwegen den Rakuira National Park erkunden. Wenn Sie Glück haben, können Sie unterwegs Hooker Seelöwen beobachten. Empfehlenswert ist der Besuch von Ulva Island, einem Paradies für Vogelbeobachter. Oder Sie nehmen an einer Exkursion zu Kiwis in ihrer natürlichen Umgebung teil.

Insider Info: Ein Besuch im Bunkhouse Theatre ist für Sie eingeschlossen (nur während der Sommermonate). Der 40- minütige Kurzfilm „A Local’s Tail“ erzählt von lokalen Persönlichkeiten, Eigenheiten der kleinen Inselgemeinschaft, von Erfolgen und Schwierigkeiten der ersten Siedler, und verschafft Einblick in vergangene Tage wie auch die Gegenwart. Mit einem Augenzwinkern werden Sie von einem liebenswerten Hund durch die Geschichte geführt. Lassen Sie Sich überraschen. Genießen Sie dieses kulturelle Erlebnis der besonderen Art mit einem kleinen Snack Ihrer Wahl eingeschlossen).

Tag 21: Stewart Island - The Catlins - Dunedin

Ungefähre Fahrtzeit 5 Std, 282 km, Fährüberfahrt 1 Std

Sie nehmen die Fähre zurück nach Bluff und holen Ihr Fahrzeug ab. Die Strecke führt entlang der Südküste durch die Catlins: Rauhe Küste, viele Buchten, Wälder und Wasserfälle.

Insider Tipp: Der Welt ältester versteinerter Wald (160 Mio. Jahre alt) ist hier zu finden. Sehenswert ist auch Nugget Point. Das Tagesziel ist die Stadt Dunedin, deren schottische Wurzeln sich in den imposanten Gebäuden widerspiegeln.

Tag 22: Dunedin

Erkunden Sie heute die Otago Peninsula. Seehunde, die bedrohten Gelbaugenpinguine und Kormorane können hier beobachtet werden. Bei Taiaroa Head, dem nordöstlichsten Punkt der Halbinsel, befindet sich der weltweit einzige Festland-Brutplatz der Königsalbatrosse, welche man von einem speziell dafür eingerichteten Besucherzentrum beobachten kann.

Tag 23: Dunedin - Moeraki Boulders - Oamaru - Christchurch

Ungefähre Fahrtzeit 5 Std, 360 km

Fahren Sie in Richtung Norden und legen Sie einen Fotostopp bei den berühmten Moeraki Boulders ein. Oamaru lädt zu einem Besuch seiner Blue Penguin Kolonie ein bevor Sie nach Christchurch weiterfahren.

Insider Tipp: Besuchen Sie in Oamaru den Stadtteil “Victorian Town at Work“ und lassen Sie sich ins Viktorianischen Zeitalter zurückversetzen.

Tag 24: Christchurch

Rückgabe Ihres Leihwagens am Flughafen.


Die aktuellen Preise senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.



-the_insider_1.jpg

-the_insider_2.jpg

-the_insider_3.jpg

-the_insider_4.jpg

-the_insider_5.jpg

-the_insider_6.jpg

-the_insider_7.jpg

-the_insider_8.jpg

-the_insider_9.jpg

-the_insider_10.jpg

-the_insider_11.jpg

-the_insider_12.jpg

-the_insider_13.jpg

-the_insider_14.jpg

-the_insider_15.jpg


persönliches Angebot anfordern

Kategorie

Angebot mit Flug

Ihre Kontaktdaten











KONTAKTIEREN SIE UNS

Telefon

Telefon:
Sie erreichen uns Mo - Fr
von 9 - 13 Uhr
und 15 - 18 Uhr.

+ 49 8142 58 00 31

Kontakt

Reiseanfrage:
Nutzen Sie dafür unser Online-Reiseanfrage-Tool

Email

E-Mail:
Schreiben Sie uns gerne eine Mail.
info@australia-travelteam.com